Wege in die Kraft
 

Methoden

Um körperliche Beschwerden zu verändern braucht es Bewegung in den Meridianen, gezielte Inputs durch die Akupunkturpunkte und eine Reizung des Gewebes. So kann der Körper in die Selbstheilung finden, sich wieder regenerieren und Kräfte sammeln.





Der Meridianfluss wird durch eine gezielte Behandlung manuell, mit dem Stäbchen oder mit dem Schröpfkopf angeregt und gesteuert.  





Akupunkturpunkte werden bekannterweise durch Nadeln stimuliert, können aber sehr gut mit blossem Druck, mit Magneten, Druckkügelchen

oder auch mit Wärme  behandelt werden.

 

 

 

Akupunkturpunkte können sich auch an sogenannten Reflexzonen wie Händen, Füssen, Rücken oder Ohren befinden, werden jedoch jeweils in einem anderen Zusammenhang und mit verschiedenen Methoden beeinflusst.


Bei Rückenbeschwerden wird in der Akupunktmassage zusätzlich auch die Beinlängendifferenz ausgeglichen, die durch eine Blockade im Iliosakralgelenk verursacht wird. Eine sogenannte Beinlängendifferenz beeinflusst natürlicherweise die Statik und es entstehen Haltungsfehler. Das unten abgebildete Schwingkissen wird oft zur Behandlung des Iliosakralgelenkes eingesetzt.


In der Akupunktmassage werden also die Meridiane sowie auch die Akupunkturpunkte beeinflusst. Sie eignet sich sehr gut für Menschen die nicht mit Nadeln sondern manuell behandelt werden möchten. Die Indikationen sind dieselben wie in der Akupunktur. Die Wirkung ist deshalb sehr ganzheitlich und angenehm.

Für weiter Fragen kontaktieren Sie mich gerne.